GLASEREI & FENSTERBAU


WARTUNG UND PFLEGE DER KUNSTSTOFFFENSTER

Gleich nach dem Einbau der neuen Fenster:

Glasscheibe nicht sofort reinigen!   Silikon-Versiegelung ist erst nach 3-4 Wochen ausgehärtet, sonst entsteht "Radiergummi- Effekt"

Silikon-Versiegelung nicht mit rauen Reinigungsgegenständen, Mikrofasertüchern oder   agressiven Mitteln verletzen.

 Die Oberflächen-Beschichtung auf Beschädigungen überprüfen. Schadstellen bitte sofort ausbessern entsprechend nachstehender Wartungshinweisen.

 Eventuell angebrachte Schutzfolie zwischen Blendrahmen und Flügel nicht sofort entfernen         ca. 1 Monat als Schutz vor Verunreinigung so belassen.

Lüften:

Mit den neuen Fenstern richtig lüften, das spart auch beim Heizen und dient Ihrer Gesundheit. Wenn man feststellt, dass sich auf den Fensterscheiben Kondensat bildet, die Wände vielleicht sogar feucht werden und sich Schimmelpilz zeigt, so hat dies ganz natürliche Ursachen:

 Die Fenster sind dicht. Um diese Erscheinungen gar nicht erst aufkommen zu lassen, sollte man folgendes beherzigen:

Morgens alle Räume ca. 15. minuten lüften.                                                                                             Tagsüber je nach Nutzung 3-4 jeweils 10 Minuten lüften.                                                                        Beim Lüften die Heizung zurückdrehen und Fenster weit öffnen.

Bei den heutigen Lebensgewohnheiten ist eine Stoßlüftung oft nicht möglich. Ebenso werden moderne Häuser hoch wärmegedämmt. In beiden Fällen sollte der Planer oder der Fachbetrieb angesprochen werden, damit dieser eine energiesparende Lösung für eine kontrollierte Lüftungseinrichtung erarbeiten kann. Diese sorgt für Wärmedämmung und gesundes Wohnklima.

Beschlagspflege:

Fenster und Türen sind mit hochwertigen SCHÜRING Drehkipp-Beschlägen ausgestattet. Damit diese einwandfrei und bequem funktionieren, sollten nachstehende Wartungsarbeiten mindestens 1 mal jährlich durchgeführt werden:

* Sicherheitsrelevante Beschlagsteile auf festen Sitz und Verschleiß prüfen.   Evtl.Schrauben nachziehen oder defekte Teile erneuern.

* Alle Beweglichen Teile und alle Verschlussstellen der Beschläge sind zu fetten oder zu ölen

* Handelsübliche Schmiermittel ohne Silikon benutzen, z.B. Kriechöl, Vaseline

* Bei der Oberflächennachbehandlung nicht über die Beschläge streichen.

* Die Beschläge der Fenster sollten so eingestellt sein, dass die Bedienung leicht gängig ist

   Das Einstellen sollte vom Fachmann erledigt werden.

Oberflächenbehandlung - Kunststofffenster

Nach entfernen eventueller Schutzfolien sollte die Fenster von Zement und Kalkrestengründlich mit Wasser oder einem milden Reinigungsmittel gereinigt werden.

Verzichten Sie unbedingt auf lösungsmittelhaltige Pflegeprodukte oder Scheuermilch, damit beschädigen Sie die porenfreie Oberfläche und beeinträchtigen so die pflegeleichten  Eigenschaften Ihre Kunststofffenster.

Bitte verwenden Sie keine spitzen oder scharfen Gegenstände zur Beseitigung hartnäckiger Verunreinigungen an den Dichtungen. Verwenden Sie nur Wasser oder milde Reinigungsmittel